16.10.2015 in Beschlüsse von Jusos Heilbronn

Jusos fordern Fahrkartenermäßigung für Jugendliche

 

Die Jusos Heilbronn unterstützen den Antrag des Jugendgemeinderates eine Jugendermäßigung beim Verkauf einer Einzelfahrkarte einzuführen. Mögliche zusätzliche Kosten soll dabei die Stadt Heilbronn tragen. Diese Ermäßigung soll dabei in Form von einem eTicket erfolgen. Kauf- oder Verwaltungsgebühren sollen dabei schon auf das eTicket gutgeschrieben werden.

„Die Preise für die (Einzel)-Fahrkarten sind für viele Jugendliche meistens zu teuer, oder gar unerschwinglich“, so Maxim Kramer, stellvertretender Kreisvorsitzende, der Jusos Heilbronn und Jugendgemeinderatsmitglied, „viele Jugendliche haben kein Verständnis für die Preise. Sie verzichten dann oft auf die Bufahrten oder fahren einfach schwarz“

Jakob Dongus, Kreisvorsitzender der Jusos sagt „dass Heilbronn für junge Menschen noch attraktiver werden müsse. Eine Jugendermäßigung  in Verbindung mit einem eTicket ist der richtige Schritt in diese Richtung“

Unsere Abgeordneten

Termine

Alle Termine öffnen.

27.03.2019, 18:30 Uhr MV OV Böckingen und OV Klingenberg