SPD Heilbronn

 

Weg mit den Scheuklappen

Veröffentlicht in Presseecho


Quelle: Heilbronner Stimme 10.2.2011

Heilbronn - Alle Parteien ziehen an einem Strang. Gibt es nicht? Gibt es doch. Der Ring Politischer Jugend (RPJ) macht vor, was sonst unter Parteien oft schwer fällt: für ein gemeinsames Ziel einzustehen, unabhängig von der politischen Meinung. Die Mission: "Wir möchten jungen Menschen zeigen, dass Demokratie wichtig ist. Da ist es das Normalste der Welt zusammenzuarbeiten", betont Markus Herrera Torrez (22). Er vertritt im RPJ die Jungsozialisten (Jusos). Mit dabei sind außerdem die Grüne Jugend (GJ), die Junge Union (JU) und die Jungen Liberalen (Julis). Acht Mitglieder gibt es im RPJ, zwei aus jeder Partei. "Die Neutralität ist unser Vorteil", sagt Herrera Torrez. "Jeder hat gleiches Stimmrecht."

Etwas bewegen
Natürlich gibt es Meinungsverschiedenheiten, erklärt der RPJ Vorsitzende Matthias Mettendorf (Julis). "Trotzdem können wir gemeinsam etwas bewegen." Jugendlichen die Angst vor der Politik nehmen beispielsweise; neutrale Instanz und Ansprechpartner für die 15- bis 25-Jährigen sein. Wichtig ist dem RPJ vor allem eins: Scheuklappen abzubauen und zu vermitteln. Niemand muss sofort einer Partei beitreten, wenn er sich über politische Themen informieren möchte. Die Hauptaufgabe des RPJ sind mitunter regelmäßige Podiumsdiskussionen - meistens an Schulen in der Region.

"Das ist was für Erwachsene, nicht für mich" - diese Einstellung hätten viele Jugendliche so Herrera Torrez. "Das Problem ist auch, dass heutzutage ein Überfluss an Informationen da ist, so viele, dass die Jugendlichen sie gar nicht filtern können", ergänzt Mettendorf (28). Der Tipp der jungen Politiker: ein Thema herausgreifen, das einen interessiert und sich mit genau dem befassen. Zum Beispiel Studiengebühren. Wie steht Partei A dazu, was sagt Partei B und so weiter. Bei den Diskussionsrunden, die jetzt vor der Landtagswahl verstärkt stattfinden, zeige sich immer wieder: Bildung ist ein Hauptthema. Wie geht es nach dem Abschluss weiter? Bekomme ich einen Studienlatz? Auch Umwelt und Energie seien gefragt, ebenso wie Infrastruktur: Wie komme ich nach Heilbronn beziehungsweise nachts wieder heim?

Entscheiden
Noch etwas versucht der RPJ: junge Menschen zum Wählen zu motivieren: "Wenn keiner hingeht, entscheiden am Ende wenig Leute über alles", betont Mettendorf. Das Argument, ohnehin nichts ausrichten zu können, lässt er nicht gelten. "Ein paar Stimmen können sehr viel bewegen."

Informationen und Termine: www.rpj-heilbronn.de

Erschienen in Heilbronner Stimme am 10.2.2011
Von Stefanie Sapara

 

Homepage Jusos Heilbronn

Unsere Abgeordneten

 

Termine

Alle Termine öffnen.

12.12.2017, 19:00 Uhr Sitzung Kreisverband Heilbronn-Stadt

13.01.2018, 16:30 Uhr Winterfeier/Helferfest SPD OV Böckingen

24.03.2018, 15:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD OV Böckingen

 

Die SPD neu denken: SPD++